Auch die älteren Jahrgänge räumen ab – Medaillenflut für Bonner Schwimmer bei den NRW-Meisterschaften

Während die jüngeren Schwimmer in Wuppertal an den Start gingen (Bericht siehe unten), sprangen die älteren Jahrgänge in Bochum ins Wasser. Das Gesamtergebnis kann sich mehr als sehen lassen: Insgesamt 62 Medaillen gewannen die Bonner Schwimmer!

Foto: Schwimmverband NRW

William Godsell (2005) gewann bei 6 Starts 5 Medaillen: Gold über 50 m und 100 m Brust sowie über 200 m Lagen sowie Silber über 200 m Brust und Bronze über 50 Rücken.

Islam Elnoamany (2003) räumte in seiner Hauptschwimmart Schmetterling ab: Gold über 100 m und 200 m Schmetterling, Silber über 50 m Schmetterling. Silber über 200 m Lagen ging auch an ihn.

Auch Till Krajenski (2004) war wieder einmal ein fleißiger Medaillensammler: 2 goldene, 2 silberne und 2 bronzene konnte er mit nach Hause nehmen.

Max Wiedemann (2005) durfte sich über 1 x Silber und 3 x Bronze freuen.

Ein Meister der Effizienz war unser Bundeskaderathlet Jannik Schuller (2002). Bei zwei Starts gewann er zwei Medaillen: eine Gold- (100 m Freistil) und eine Silbermedaille über 100 m Schmetterling, diese hinter seinem Vereinskollegen Islam.

Lina Kröger (2004) gewann einmal den kompletten Medaillensatz, ihre Vereinskollegin Paula Schmitz (2004) 2 Silbermedaillen.

Lisa Schnürle (2003, 5., 8., 13.), Dominik Luckert (2005, 5 x der “undankbare” 4. Platz) und Janis Lux (2004, 7., 9.) rundeten den tollen Erfolg mit soliden Ergebnissen ab.