Kompletter Medaillensatz für die Schwimmer/innen der SSF Bonn bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften

Am 05. und 06. November 2022 fanden die Nordrhein-Westfälischen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper statt. Sieben SSF Bonn-Aktive nahmen an den Titelkämpfen teil und erzielten neunmal Edelmetall.

William Godsell (Jg. 2005) erschwamm sich insgesamt sieben Medaillen, davon zwei Goldene (50 m Brust, 100 m Brust), zwei Silberne (200 m Brust, 200 m Lagen) und drei in Bronze (200 m Lagen, 50 m Rücken, 100 m Lagen). NRW-Kurzbahn-Jahrgangsmeister wurde er über 50 m Brust in 29,16 Sekunden und über 100 m Brust in 1:04,15 Minuten, wobei er diese Zeit im Finallauf noch einmal unterbieten konnte (1:03,77 Minuten).

Auch Maximilian Wiedemann (2005) durfte sich über drei Medaillen freuen: über 50 m und 100 m Brust Silber, über 200 m Lagen Bronze.

Die Bonner Medaillengewinner: William Godsell und Maximilian Wiedemann (Foto: Hannah Wiedemann)

Beide nahmen insgesamt an sieben offenen Finals teil, in denen sie ihre Zeiten und Platzierungen aus den Vorläufen zum Teil verbessern konnten. Hier konnte sich William eine Bronzemedaille über 200 m Lagen sichern, die er in 2:07,12 Minuten absolvierte.

Die weiteren SSF-Schwimmer Caroline Luckert (2008), Sophie Bülow (2007) und Filip Blazeski (2006) konnten sich ebenso über mehrere Top 5-Platzierungen in der Jahrgangswertung freuen. Marlene (2009) und Fabian Balg (2008), die altersbedingt nur in der offenen Klasse starten konnten, zeigten dort überzeugende Leistungen.

Carmen Krajenski

Die Ergebnisse der Veranstaltung können hier online eingesehen werden: https://www.schwimmverband.nrw/de/leistungs–und-wettkampfsport/schwimmen/veranstaltungen–ergebnisse/

Erfolgreicher Saisoneinstieg beim ZAOSU Cup für die Bonner Schwimmer

Am 24. Und 25. September 2022 fand im Bonner Frankenbad nach mehrjähriger Coronapause der ZAOSU Cup statt. Für die SSF Bonn waren zum Saisonstart Aktive aus allen Wettkampfmannschaften vertreten. Nach der langen Sommerpause freuten sich die Schwimmer auf den ersten Wettkampf der Saison. An zwei langen Tagen wurden viele Bestzeiten und Medaillen erschwommen.

Über die 50 m-Strecken wurden Finals durchgeführt, an denen auch einige Bonner Athleten beteiligt waren. Gewinnen konnten ihre altersbeschränkten B-Finals Martha Faupel (Jg. 2008) über 50 m Brust (37,35 Sekunden), Sofia Valentina Nachtsheim (2008) über 50 m Schmetterling (32,10), Fabian Balg (2008) ebenfalls über 50 m Schmetterling (27,95) und Toby Godsell (2007) über 50 m Brust (30,97). Podestplätze in den offenen A-Finals erreichten Marlene Balg (2009) über 50 m Brust (3., 35,56), Sophie Bülow (2007) über 50 m Schmetterling (3., 30,29) und Toby Godsell über 50 m Rücken (2., 26,44) vor William Godsell (2005) über dieselbe Strecke (3., 27,14). Auch Caroline Luckert (2008), Simon Butscheid (2009) und Filip Blazeski (2006) konnten sich über Finalteilnahmen freuen.

Pro Jahrgang und Geschlecht wurde die punktbeste Leistung nach FINA-Punkten mit einem Pokal geehrt. Dies gelang Marlene Balg (2009) über 100 m Brust, Sophie Bülow (2007) über 100 m Freistil, Justus Saldsieder (2010) über 400 m Freistil, Simon Butscheid (2009) über 200 m Brust und Toby Godsell (2007) über 200 m Lagen.

Darüber hinaus gab es Spezialistenwertungen, bei denen die beste Punkteleistung über mehrere Strecken ausschlaggebend war. Die Rückenwertung (100 m und 200 m) gewann Toby Godsell bei den Männern. Über die Brustwertung (100 m und 200 m) waren William Godsell bei den Männern und Caroline Luckert bei den Frauen erfolgreich.

Neben den zahlreichen Erfolgen der SSF-Schwimmer bei ihren Einzelstarts konnten sich auch zwei Staffeln je einen Podestplatz sichern: Am Samstag belegte die gemischte 4×50 m-Lagenstaffel mit Toby Godsell, Marlene Balg, Sophie Bülow und William Godsell den zweiten Platz (1:56,87), zum Abschluss des Wettkampfes am Sonntag gewannen Sophie Bülow, Caroline Luckert, Filip Blazeski und Till Krajenski über 4×50 m Freistil mixed Bronze (1:47,24).

Auch den großen Pokal durften die Bonner mit nach Hause nehmen: Mit 402 Punkten Vorsprung gewannen die SSF Bonn die Vereinswertung. Die meisten Punkte sammelten hierfür Justus Saldsieder (2010, 104 Punkte) und Angelina Yurchenko (2010, 92 Punkte).

Für die Schwimmer war es ein toller Saisoneinstieg und nun starten alle motiviert in die nächsten Wettkämpfe.

(Carmen Krajenski)

Erfolgreicher Deutscher Mehrkampf für die SSF-Schwimmer*innen

Am Wochenende vom 18. bis 20.3. qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften im schwimmerischen Mehrkampf Marlene Balg, Katarina Zimova und Simon Butscheid, da sie unter die 80 besten ihres Jahrgangs 2009 über die 200 Meter Lagen geschwommen waren. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Mehrkampf mehrmals verschoben, sodass er erst jetzt stattfinden konnte.

Am Ende erreichte Katarina in ihrer Hauptlage Schmetterling in einem engen Kampf einen beachtlichen 9. Platz. Marlene belegte in einem ebenfalls engen Rennen über ihre Hauptlage Brust einen starken 7. Platz. Simon eroberte in seiner Hauptlage Brust einen hervorragenden 3. Platz.

Alle Athleten*innen schwammen ausschließlich Bestzeiten, daher war Trainer Henrik Würdemann sehr zufrieden.

Nach diesem sehr erfolgreichen Wochenende wird der Fokus nun auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Mai gelegt.

Bis dahin wird noch einmal hart trainiert.

 

Simon Butscheid

Landesleistungsstützpunkt Bonn Rhein-Sieg bis einschließlich 2024 verlängert

An den LSP Bonn Schwimmen,

hiermit möchten wir euch mitteilen, dass der Standort Bonn seitens der Staatskanzlei NRW sowie des Landessportbundes NRW für die Jahre 2022-2024 als Landesstützpunkt anerkannt wurde.

Hierzu möchten wir euch recht herzlich gratulieren.

Wie in den virtuellen Gesprächen zu Beginn des Jahres mitgeteilt, werden wir mit dem Standort eine Kooperationsvereinbarung eingehen. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wird dies nicht mehr im Jahr 2021 möglich sein. Zu Beginn des kommenden Jahres komme ich mit Terminvorschlägen auf euch zu.

Ebenso wollen wir euch zu Beginn des Jahres 2022 die offizielle Stützpunkturkunde sowie das Stützpunktschild persönlich vor Ort übergeben. Auch hierzu werden wir einen Termin vereinbaren.

Auf diesem Weg wünschen wir euch und euren Familien noch eine schöne Adventszeit, friedvolle Weihnachten und einen guten Rutsch in neue Jahr. Uns allen viel Gesundheit und ein hoffentlich sportlich normales Jahr 2022.

 

Viele Grüße

Dirk, Jürgen und Frank

 

Mit sportlichen Grüßen

Frank Lamodke

********************************
Landesreferent Leistungssport

Bundesstützpunktleiter Schwimmen Essen

Bundesstützpunktleiter Wasserball Duisburg

 

Tag 4 und 5 der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften – Titel-Hattrick für Lina Kröger und Toby Godsell – Team Bonn erringt Platz 4 im Medaillenspiegel

Team Bonn mit Trainerteam auf der DJM 2021 (Foto: J. Katzer)

Auch am Tag 4 und 5 riss die fantastische Erfolgsserie der Bonner Schwimmer nicht ab. Islam Elnoamany (2003) holte sich am Freitag über 200 m Schmetterling in 2:04,13 min die Silbermedaille.

Max Wiedemann (2005) errang in bärenstarken 2:22,02 min über 200 m Brust die Bronzemedaille. Dieses bedeutete zum einen eine Verbesserung der persönlichen Bestzeit um 3,5 (!) sec, zum anderen erfüllt er damit die Norm des Bundesnachwuchskaders (NK 2).

„Tag 4 und 5 der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften – Titel-Hattrick für Lina Kröger und Toby Godsell – Team Bonn erringt Platz 4 im Medaillenspiegel“ weiterlesen

Tag 3 der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) – Danja Thelemann, Lina Kröger und Toby Godsell holen drei weitere Meistertitel nach Bonn

Nach den zwei Meistertiteln gestern setzten die Schwimmer des Teams Bonn heute noch einen drauf nach dem Motto: „Aller guten Dinge sind drei“.

Den Auftakt machte Danja Thelemann (2007). Nach der gestrigen Silbermedaille über 100 m Rücken gewann sie heute das Finale über 200 m Rücken neuer persönlicher Bestzeit von 2:20,25 sec und ist damit über diese Strecke die Deutsche Jahrgangsmeisterin 2021.

Danja Thelemann, Toby Godsell, Lina Kröger (v. l. n. r.) (Foto: J. Katzer)

Wenige Minuten später sprang Lina Kröger (2004) ins Wasser. Auch sie gewann souverän in neuer Bestzeit das 200 m-Rücken-Finale ihres Jahrgangs (2:17,51 min) und ist damit nach dem gestrigen Gewinn der 100 m Rücken doppelte Titelträgerin.

Das Gleiche gilt für Toby Godsell (2007). Auch er machte das Double perfekt und gewann im Finale über 200 m Rücken die Goldmedaille in 2:10,83 min (Bestzeit) mit 2,6 sec Vorsprung.

Islam Elnoamany (2003) trat über 100 m Schmetterling an. Nachdem er als Vorlaufschnellster das Finale erreicht hatte, schrammte er dort trotz neuer persönlicher Bestzeit (55,14 sec) etwas unglücklich knapp an einem Podestplatz vorbei und wurde 4.

Samira Thelemann (2008) qualifizierte sich für das 400 m-Freistil-Finale. Dort zeigte sie ein sehr beherztes Rennen, verbesserte ihre Bestzeit deutlich (4:38,94 min) und wurde mit Platz 7 belohnt.

Paula Schmitz (2004) erreichte das Finale über 100 m Brust und wurde mit einer soliden Leistung 7.

William Godsell und Max Wiedemann, beide Jahrgang 2005, qualifizierten sich für das 100 m Brust-Finale. Max verpasste um 3/100 sec das Podest denkbar knapp, aber beide durften sich über starke Zeiten freuen (Max 1:06,08 min, Platz 4; William 1:06,38 min, Platz 6).

Auch Till Krajenski (2004) erreichte erneut ein Finale. Über 100 m Brust belegte er in 1:07,46  min Platz 7.

Dominik Luckert (2005) zeigte über 100 m Brust eine solide Leistung und belegte am Ende in 1:10,67 min Platz 20.

Nach drei Tagen hat das Team Bonn bereits fünf (!) Titel geholt, von den beiden Silbermedaillen, den vielen Finalteilnahmen und den vielen, vielen Bestzeiten ganz zu schweigen!

Und es gilt immer noch: Die DJM enden erst am Samstag…

 

 

Tag 2 der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) – Meistertitel für Lina Kröger und Toby Godsell

Wie Trainer Johannes Katzer gestern bereits angekündigt hatte, wurde es für die Bonner Schwimmer heute besonders heiß:

Lina Kröger (Mitte) (Foto: J. Katzer)

Lina Kröger (2004) und Toby Godsell (2007) sind die diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeister über 100 m Rücken. Auch die erzielten Zeiten können sich mehr als sehen lassen: Lina gewann ihr Finale souverän mit einem Vorsprung von 1,3 sec und bewies damit erneut, warum sie in den Bundeskader des Deutschen Schwimmverbands berufen wurde. Toby schwamm mit 59,71 sec eine neue persönliche Bestzeit und blieb damit unter der „magischen“ Minutengrenze.

Aber damit nicht genug: Danja Thelemann (2007) errang über 100 m Rücken die Silbermedaille in neuer Bestzeit (1:05,25 min).
„Tag 2 der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) – Meistertitel für Lina Kröger und Toby Godsell“ weiterlesen

Die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) der Schwimmer gehen los!

Vom 26. – 30.10.2021 treten Deutschlands beste Nachwuchsschwimmer in Berlin gegeneinander an. Natürlich ist unser A1-Team (Team Bonn) mit am Start. Die tollen Ergebnisse der letzten Wochen lassen einiges erwarten!

An dieser Stelle werdet Ihr in den nächsten Tagen über die Ergebnisse unserer Schwimmer informiert. Wer’s noch umfassender haben will, hier der Link zur DJM 2021:

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften Schwimmen 2021

 

Endlich wieder Schwimm-Wettkämpfe: SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge in Wuppertal vom 01.-03.10.2021

Von Berthold Balg

Am ersten Oktoberwochenende konnten sich die jüngeren Schwimmer (Jahrgänge 2007 bis 2009 weiblich und 2006 bis 2009 männlich) endlich wieder auf Landesebene bei einer Meisterschaft messen: In Wuppertal durften von den SSF Bonn 11 junge Sportlerinnen und Sportler nach langer Pandemie-Pause wieder das Wasser in der Schwimmhalle auf Landesebene in Bewegung bringen und (teilweise) auch auf das begehrte Podium steigen.

Simon Butscheid konnte sich bei fast allen seiner 6 Starts einen Treppchen-Platz im Jahrgang 2009 sichern: ganz oben in den Disziplinen 50, 100, 200 m Brust; 2. Platz in den 400 m Lagen und Dritter bei den 400 m Freistil.

Auch im Jahrgang 2009 und ebenso insbesondere in den Brust-Schwimm-Disziplinen zeigte sich Marlene Balg durch Trainer Henrik Würdemann sehr gut vorbereitet: Als Jahrgangsmeisterin über die 50 m, Zweite über 200 m und einem 3. Platz über 100 m Brust errang sie die gesamte Medaillen-Palette. Dazu gesellte sich noch Silber über 400 m Lagen.

SSF auf Podest-Platz, Mitte: Fabian Balg (Foto: B. Balg)

Fabian Balg war auch im Schwimmsportleistungszentrum in Wuppertal sehr fokussiert: Seine Meisterschaft im Jahrgang 2008 über 50 m Rücken, sowie der zweite Platz in 100 m Rücken komplettiert durch die Bronze-Medaille über 200 m Rücken bedeutete für ihn die ersehnte Nominierung zum Landeskader. Mit dieser Top-Platzierung in den DSV-Listen hat auch er gute Chancen auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen 2021 vom 26. bis 30. Oktober 2021 in Berlin (Jahrgänge 2008 bis 2003). „Endlich wieder Schwimm-Wettkämpfe: SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge in Wuppertal vom 01.-03.10.2021“ weiterlesen

NRW-Altersklassenrekorde für die SSF-Schwimmer bei den Ruhr Games

Im Unibad Querenburg in Bochum traten die Bundes- und Landeskadersportler vom 05. – 06.06.2021 im Schwimmmehrkampf gegeneinander an. Vertreten waren die Jahrgänge 2007 bis 2011. Die sieben Schwimmer, die für die SSF Bonn dort starteten, waren überaus erfolgreich.

Adela Zimova (Jg. 2011) erschwamm sich in 2:47,55 min über 200 m Rücken

V. l. n. r.: Adela, Katerina, Marlene, Simon (Foto: privat)

einen neuen NRW-Altersklassenrekord. Auch den Schwimmmehrkampf bestehend aus 200 m Hauptschwimmart (bei Adela Rücken), 400  m Freistil, 100 m Hauptschwimmart, 50 m Hauptschwimmart Beine sowie 200 m Lagen konnte sie in ihrem Jahrgang souverän für sich entscheiden.

„NRW-Altersklassenrekorde für die SSF-Schwimmer bei den Ruhr Games“ weiterlesen